Über Mich

Ich heiße Ina Julia Schüttke, wohne in Dorsten (NRW), bin 34 Jahre alt, seit acht Jahren glücklich verheiratet und gesegnet mit zwei wundervollen gesunden Kindern. Ich war gerade drei Jahre alt, als bei mir die Diagnose Neurodermitis gestellt wurde. Schon als kleines Kind habe ich lernen müssen, dass ich vieles nicht essen oder trinken durfte, was für andere Kinder völlig normal war. Als junge Erwachsene holte ich ungezügelt nach, was ich, meiner damaligen Meinung nach, alles verpasst hatte. Natürlich musste ich immer wieder mit der Konsequenz von heftigen Schüben leben. Ich achtete irgendwann nicht nur nicht auf meine Ernährung, sondern verlor komplett den Bezug zu mir selbst und meiner Seele. Zu meiner Neurodermitis kamen schwere Depressionen hinzu. Dann kam ein entscheidender Wendepunkt in meinem Leben - welches sonst nicht mehr lange existiert hätte - und ich wachte auf. 

Angesichts dieser eigenen 30-jährigen Erfahrung und auch chronischen Erkrankungen in meiner Familie, u. a. Morbus Crohn, Hashimoto, Morbus Bechterew, Krebs und multiple Sklerose, entschied ich vor einigen Jahren, meinen leidenschaftlich erlernten Horizont um ein sehr umfangreiches, fundiertes und professionelles Know-How zum Thema Gesundheit und gesunder Ernährung zu erweitern und ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungscoachin* zu werden.

Meine erste Klientin war ich selbst. Und mit großem Erfolg lebe ich heute in einer ausgesprochen gesunden und achtsamen Lebens- und Ernährungsweise, in der Neurodermitis (zu 95 %), Depressionen, ständige Gewichtsschwankungen und andere Leiden keine Rolle mehr spielen. Wie ich das schaffte?

In ersten kleinen Schritten lernte ich, Verantwortung für mich und mein Leben zu übernehmen. Ich erkannte schnell, dass eine ganzheitliche Heilung und Gesundheit nur möglich ist, wenn ich mich auf allen Ebenen - Körper, Geist und Seele - mit mir auseinandersetzte. Ich begann auf der seelischen Ebene, lernte und erfuhr die Zusammenhänge von Neurodermitis und Depressionen in Bezug auf unsere Seele. Ich nahm mir bewusst ein ganzes Jahr Zeit, um mich neu kennen und wieder lieben zu lernen. Es war ein teilweise sehr harter und tränenreicher Weg - doch er hat sich gelohnt. Meine Ernährung stellte sich in dieser Zeit fast von alleine um. Je mehr ich zu mir selbst fand und meine Selbstliebe zurückgewann, umso größer wurde meine Lust und Leidenschaft an gesunder Ernährung. 

Nachdem ich fühlte, dass ich auf seelischer Ebene auf einem sehr guten Weg war, nahm ich mir Zeit für meinen Körper und das Thema Ernährung. Natürlich war mir längst bewusst, wie sehr sich eine ungesunde Ernährung auf unseren Körper auswirkt. Und ich machte die Erfahrung, wie sehr sich gesunde Ernährung ebenfalls auf unseren Körper auswirkt. Ernährung ist der wichtigste Schlüssel für ein gesundes Leben - wenn auch nicht der einzige. Ich setzte mich intensiv mit der Ernährung auseinander und vor allem damit, was mit und in unserem Körper geschieht, wenn wir uns langfristig ungesund ernähren. Ich lernte und spürte die Zusammenhänge von Ernährung und Krankheit und von Ernährung und Gesundheit. 

Im Laufe der Jahre entwickelte ich ein außerordentliches Interesse an gesunder Ernährung und wie wir unser Leben und ganz besonders unsere Gesundheit damit beeinflussen können. Ich erlebte es schließlich bei mir selbst! Und mit einem Mal wurde mir bewusst, dass tief in mir ein starkes Bedürfnis heranwuchs - ich wollte meinen Mitmenschen helfen und sie auf ihrem Weg zur ganzheitlichen Gesundheit begleiten. Da ich in den letzten Jahren erkannte, dass nicht ausschließlich die Ernährung eine wichtige Rolle spielen, sondern eben auch unser Geist und unsere Seele, vertiefte ich mein Wissen noch weiter an der Akademie der Naturheilkunde in einer Ausbildung zur holistischen Gesundheits- und Ernährungsberaterin. Das Wort "holistisch" stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "ganz" oder "ganzheitlich". 


Gesundheit beginnt im Kopf, umfasst den Geist und die Seele und endet schließlich in einem gesunden Körper.


Seit Oktober 2019 befinde ich mich in einer Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Isolde Richter Heilpraktikerschule. Ich freue mich wahnsinnig auf die spannenden Lernfelder und freue mich, wenn ich voraussichtlich im Sommer 2022 meine eigene Naturheilpraxis eröffnen kann. 


Zusätzlich befinde ich mich ab Februar 2020 in einer Ausbildung zur Darmtherapeutin im Naturheilzentrum in der Hufeland Schule in Senden (Münsterland). 


Sie sehen, mich ständig und regelmäßig fort- und weiterzubilden, ist mir wichtig und zeichnen meines Erachtens eine kompetente und professionelle Beratung aus. 

Als holistische Gesundheitscoachin lebe ich heute selbst in einer ausgesprochen gesunden und achtsamen Lebensweise, welche es mir ermöglicht, Sie ganz individuell, ausgesprochen kompetent und mit sehr viel Leidenschaft zu beraten und Sie ein Stück auf Ihrem Weg zu ganzheitlicher Gesundheit zu begleiten. Ich gebe nicht nur meine erlernten und erfahrenen Kenntnisse an Sie weiter, sondern zeige Ihnen auch, wie spürbar leicht es möglich ist, wirklich gesund und glücklich zu sein und eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise in Ihren Alltag zu integrieren. 

Denn ich schaue zurück auf sehr viel Lebenserfahrung, einem tiefen und umfangreichen Wissen und der (eigenen) Beobachtung, dass sehr viele Erkrankungen und Leiden ganz besonders eng mit unserer Ernährungs- und Lebensweise, aber auch mit dem Zustand unseres Geistes und unserer Seele zusammenhängen. Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit.