Körperreinigung

Reinigen mit Apfelessig

Am besten nimmst du hierfür einen Messbecher oder ähnlichen Behälter. Füllen ihn mit circa 500 ml warmen Wasser und circa 150 ml naturtrüben Bio Apfelessig. Diese Flüssigkeit tunkst du in einen Waschlappen und wäschst dich damit ganz normal unter der Dusche. Danach duschst du dich nicht mehr mit klarem Wasser ab, der Geruch des Essig vergeht. Allerdings bleibt der Geruch im Handtuch hängen. Achtung: solltest du gerade durch einen Schub oder aus anderen Gründen offene Stellen am Körper haben, passe hier bitte auf. Apfelessig kann ziemlich brennen.


Reinigen mit Roggenvollkornmehl

Vermische 250 ml lauwarmes Wasser mit circa vier Esslöffel Bio-Roggenvollkornmehl zu einem Brei. Am besten nimmst einen Behälter, den du ganz schließen und schütteln kannst. Anschließend massierst du diesen Brei wie normales Duschgel auf deine Haut ein. Gründlich abspülen. Fertig. Dieses Rezept eignet sich im Übrigen auch perfekt zum Haare waschen. Mein Favorit ist das Roggenvollkornmehl-Shampoo


Gesichtsreinigung

Ich muss zugeben, dass ich mich in meinem Gesicht noch nicht getraut habe, mit natürlichen Pflegeprodukten herum zu experimentieren. Wie Sie auf meiner Seite Cremes & Salben sicher schon gelesen haben, hatte ich durch eine Salbe eine sehr heftige Erstverschlimmerung im Gesicht, an Hals und Nacken und noch hatte ich nicht den Mut, hier neues zu probieren. Dies liegt vor allem aber auch daran, dass ich eine Reinigungslotion gefunden habe, welche ich im Gesicht täglich sehr gut vertrage. 

Ich möchte dir gerne mit wirklich gutem Gewissen die Produktserie "Shea Butter*" von Martina Gebhardt vorstellen. Durch eine Natur-Kosmetikerin bin ich auf diese Produkte gestoßen. Ich benutze täglich diese Shea Butter Lotion zum Abschminken und auch morgens zum Reinigen. Ja, sie ist wirklich nicht günstig, aber das ist es mir einfach Wert und dafür spare ich sehr bei meinen anderen eigenen hergestellten Pflegeprodukten.



Nach dem morgendlichen Reinigen benutze ich gerne das Shea Butter Tonic*. Es ist wahrhaftig erfrischend und es ist angenehm leicht rückfettend. Im Sommer muss ich danach nicht einmal mehr eine Gesichtscreme benutzen (früher unvorstellbar gewesen).



Ich kann die Gesichtscreme Shea Butter* von Martina Gebhardt auch wirklich sehr empfehlen. Ich habe sie immer gut vertragen. Ich benutze sie heute seltener, aber nur, weil ich dabei bin meine Gesichtshaut langsam auf eine komplett reine Shea Butter zu gewöhnen. Diese habe ich unter Cremes & Salben bereits vorgestellt. Nun zeige ich dir, wie leicht du Shampoo selbst herstellen kannst.



*unbezahlte Werbung

Kommentare: 0