allgemeine Tipps

Als jahrzehntelange Neurodermitis-Patientin möchte ich dir gerne ein paar Tipps mitgeben, welche mir neben gesunder veganer Ernährung und natürlicher Pflegeprodukte, im alltäglichen Leben sehr gut tun. Auch hier verlinke ich unter Umständen auf das ein oder andere Produkt zum Erwerb im Internet, welches ich mir selbst dort genau so gekauft habe und wirklich weiter empfehlen kann, doch auch hier steht es dir frei, die Produkte anderweitig zu besorgen:

  • trinke täglich morgens auf nüchternen Magen einen Esslöffel naturtrüben Bio Apfelessig vermischt mit lauwarmen Wasser. Schmeckt wirklich sauer und ekelig, wirkt aber super von innen. Apfelessig hat eine stark entzündungshemmende Wirkung. Aber Achtung: Spüle deinen Mund danach einmal gründlich aus, um die Zähne vor der Säure zu schützen,
  • wenn du baden gehst, kannst du den Apfelessig auch super mit ins Badewasser geben, hier solltest du dir die Dossierung nach persönlichem Empfinden anpassen. Ich gebe immer einen ganzen Liter in ein Vollbad,
  • trinke täglich zwei Schnapsgläser Bio Aloe-Vera-Saft*,
  • ein regelmäßiger Darmeinlauf wirkt auch immer wahre Wunder, diesen führe ich alle paar Wochen durch (hierfür habe ich einen wieder verwendbaren Einlauf aus der Apotheke),
  • mache einmal im Jahr eine richtige Darmreinigung (siehe auch Kapitel Darmreinigung) und trinke anschließend für einige Wochen ein Probiotika*, um deine Darmflora wieder aufzubauen,
  • ich lasse zweimal jährlich den Aderlass nach Hildegard von Bingen bei der Heilpraktikerin meines Vertrauens durchführen. Dies ist eine spezielle Form der Blutabnahme und wirklich zu empfehlen. Nähere Informationen dazu findest du hier. Gerne gebe ich dir die Kontaktdaten meiner Heilpraktikerin Martina Meyer in Hünxe (NRW), welche aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken ist,
  • Lapacho-Tee*, wirkt wunderbar entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem. Der Geschmack ist aber leider sehr gewöhnungsbedürftig. Glücklicherweise schmeckt mir der Tee und ich trinke ihn täglich, mit einer zweiwöchigen Pause alle sechs Wochen.

Natürlich benutze ich auch Salben und Öle für meine Haut. Hier das richtige für mich zu finden, war das aller schwierigste überhaupt. Hier findest du Salben & Cremes, welche ich bis heute beschwerdefrei benutze und auch selbst gemachte Pflegeprodukte, welche ich ausnahmslos empfehlen kann.


*Partnerlink und unbezahlte Werbung

Kommentare: 0